Startseite > Fernstudium > Studiengebühren

Studiengebühren

Hier kann und will ich nur einen groben Überblick über die Studiengebühren an der FernUni Hagen geben.

Ausführlichere Informationen dazu gibt es auf den Seiten “Die FernUni von A bis Z” der FernUni unter

Grundsätzlich sind die Studienkosten

  • für ein Erststudium steuerlich als Sonderausgaben begrenzt und
  • für ein Aufbau- oder Zweitstudium als Werbungskosten voll absetzbar.

“Echte” Studiengebühren

Seit dem SS 2004 gibt es für Studenten in Nordrhein-Westfalen ein Studienzeitkonto.

Danach ist an der FernUniversität Hagen grundsätzlich eine Studiengebühr von 650 Euro (Teilzeitstudenten 325 Euro) für

  • ein Zweitstudium,
  • Studenten, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und
  • Langzeitstudenten

zu entrichten.

Gebührenrechtlich nicht als Erststudium wird allerdings ein Hochschulabschluss

  • an einer Fachhochschule der öffentlichen Verwaltungen oder
  • im Ausland in einem Staat außerhalb der EU gewertet.

Die neue CDU/FDP-Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat ab dem WS 2006/07 den Hochschulen die Möglichkeit eröffnet Studiengebühren für alle Studierenden einzuführen (also auch für das Erststudium). Die FernUni Hagen hat hiervon bislang keinen Gebrauch gemacht (siehe auch Pressemitteilung der FernUni vom 6. April 2006). Sie wird vorerst keine Studiengebühren erheben, sondern bis einschließlich SS 2010 nur Materialbezugsgebühren (siehe auch Pressemitteilung der FernUni vom 18. Dezember 2006 und Pressemitteilung der FernUni vom 17. Oktober 2008).

Ob sich das nach dem SS 2010 ändern wird, ist noch nicht absehbar. Auf jeden Fall fallen die Studienzeitkonten zum 1. April 2007 und folglich die damit verbundenen Studiengebühren zum SS 2007 weg.


“Versteckte” Studiengebühren

Die FernUni nimmt für die Belegung der Kurse sogenannte Bezugsgebühren, die in den letzten Jahren kräftig angestiegen sind. Die Bezugsgebühren betragen im SS 2010 als auch im WS 2010/11 20 € je Semesterwochenstunde (SWS).

Zur Orientierung: Die rechtswissenschaftlichen Module des BoL-Studiengangs werden jeweils mit 5 bis 8 SWS angesetzt. Das ergibt dann für einen Vollzeitstudenten Bezugsgebühren von ca. 400 € und für einen Teilzeitstudenten von ca. 200 €. Von Akademiehöher wird zusätzlich zu den Bezugsgebühren noch eine Betreuungsgebühr von 10 € je SWS erhoben, die auch im Wiederholungsfalle eines Kurses anfällt.


Zusätzliche Kosten

Als Voll- oder Teilzeitstudierender muss man zusätzlich den Studierendenschaftsbeitrag von z.Zt. 11 € je Semester entrichten. Darüber hinaus haben alle Studenten noch Kosten für Literatur (Bücher und Skripte), den Besuch von Präsenz- und/oder Klausurvorbereitungsveranstaltungen sowie ggf. individuelle Gebühren aufgrund von Versäumnissen oder individuellen Betreuungs- oder Prüfungswünschen zu tragen.

Webseite veröffentlicht am Mittwoch, den 4. August 2010, um 07:34 Uhr,
zuletzt geändert am Mittwoch, den 14. September 2011, um 05:16 Uhr.
Tags: , , , ,


Statistik: 72 Seiten, 346 Blogartikel, 1.068 Schlagworte, 1.292 Kommentare, 115 Feedleser.
© 2002 - 2014 | WordPress - Mein Layout basiert auf YAML und wird durch Xtreme One angetrieben.