Mein Blog hat nun auch ein Formular

Unglaublich aber wahr:

Die Einbindung des Formulars in mein WordPress-Blog hat mich einen ganzen Abend beschäftigt! 🙁

Da werden jetzt die WordPress-Profis bestimmt ihren Kopf schütteln und denken: Wie kann man nur so langsam sein. Weil ich das auch nicht als normal empfinde, möchte ich hier kurz darstellen, warum ich dafür solange brauchte.

Also, zuerst war mal zu klären, welches der unter WordPress 2.3 funktionierenden Formulare ich einbauen möchte.

Eine gute Anlaufstelle dazu ist die englischsprachige Seite von WordPress.org mit einer Auflistung WordPress 2.3-kompatibler PlugIns. Dort habe ich folgende Formular-PlugIns gefunden und von den Herstellerseiten heruntergeladen:

Nachteil beider PlugIns ist, dass man sie erst eindeutschen muss.

Ich habe mich dann für das Contact Form 2.0.7 insbesondere aus folgenden Gründen entschieden:

  • Ein Spamschutz in Form einer Rechenaufgabe ist integriert,
  • Pflichtfelder werden bei fehlender oder falscher Eingabe hervorgehoben und
  • es besteht die Möglichkeit, dass sich der Absender die Nachricht auch an seine Mailadresse senden lässt.

Zeitaufwändig war dann nicht die Installation, sondern die Anpassung des PHP-Skripts an meine Seite und Bedürfnisse. Dazu gehörten insbesondere:

  • Eindeutschen
  • Valider Code sicherstellen
  • Zweispaltige Tabelle für Text und Eingabefelder entfernen
  • Breite der Formularbestandteile an die minimale Auflösung von 800×600 Pixel anpassen

Diese zusätzlichen Arbeiten machten mir – wie schon beim Integrieren des PlugIns Social Linker WordPress Plugins – deutlich, dass viele Plugins zwar sinnvolle Erweiterungen für WordPress liefern, aber die Anpassung an das Layout des eigenen Blogs viel Zeit beanspruchen kann.

2 Kommentare

  1. Hallo Dieter,

    mit dem Kontaktformular hast Du eine gute Wahl getroffen, ich denke, daß ich auch umsteigen werde. Bin seit Stunden damit beschäftigt die Feldbreite in Contact Form 7 anzupassen, bekomme das aber nicht hin. 🙁

    Besten Gruß,
    Stefan R. Müller

  2. Dieter sagt:

    Hallo Stefan,

    Contact Form 7 hatte ich mir auch mal kurz angesehen, war mir aber zu komplex und umfangreich.

    Darüber hinaus war Contact Form 7 auch schon mal unrühmlich durch eine Sicherheitslücke bekannt geworden.

    Hoffe, Du kommst – wie ich – mit WP-ContactForm 2.0.7 das Problem gelöst.

    Beste Grüße
    Dieter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Mailadresse bleibt geheim. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

16 − 3 =

Kommentare prüfe ich grundsätzlich vor einem Freischalten!
Ich bitte um Verständnis für diese Spamschutz-Maßnahme.

Webseite veröffentlicht am Sonntag, den 21. Oktober 2007, um 03:00 Uhr,
zuletzt geändert am Sonntag, den 5. September 2010, um 20:29 Uhr.
Tags: , ,


Statistik: 71 Seiten, 346 Blogartikel, 1.069 Schlagworte, 1.315 Kommentare.
© 2002 - 2018 | WordPress - Mein Layout basiert auf YAML und wird durch Xtreme One angetrieben. 
Diese Website setzt Cookies ein (Datenschutz). Wenn Du diese Website weiterhin besuchst, erklärst Du Dich mit deren Verwendung einverstanden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen