SEO-Tools bei LinkVendor

Durch das kleine Büchlein Suchmaschinenoptimierung von Jan Winkler bin ich auf die SEO-Tools unter http://de.linkvendor.com/ aufmerksam geworden, die über die beste Zusammenstellung an Einzeltools, aber auch den besten SEO-Gesamtbericht – dort SEOmetrie Report genannt – verfügt, die mir bisher untergekommen ist.

Insgesamt gibt es 23 (!) Einzeltools. 10 Analysetools dienen der Seitenanalyse, ferner gibt es zwei Keyword Tools, bei drei der Tools geht es um Server und Domains, dann gibt es noch drei Link Tools und der Rest von fünf Tools ist unter Extras gepackt worden.

Ähnlich wie bei seitwert.de kann man beim SEOmetrie Report nur die sog. Top-Level-Domain (TLD) analysieren lassen. Das finde ich schade, denn ich hätte auch gerne einen SEO-Gesamtreport zu meinem Blog gehabt. Das befindet sich aber in dem Verzeichnis /blog/ meiner Website.

Natürlich will ich Euch die Gesamtbewertung meiner Website nicht vorenthalten:

Danach ist meine Website technisch fast perfekt, aber die Suchmaschinenoptimierung lässt noch zu wünschen übrig.

Fazit: Da sollte ich wohl demnächst mehr Zeit und Energie in die Suchmaschinenoptimierung als in die technische Entwicklung meiner Website stecken.

12 Kommentare

  1. Ute sagt:

    Hm, nun ja. Erstens ich kann es nicht leiden, wenn ich mich für die meisten Infos gleich mal registrieren soll.

    Was das Tool alles abwertend sieht ist zumindest anzweifelbar… Wozu, soll ich beispielsweise pro Seite robots-Anweisungen haben, wenn ich das doch schon in der robots.txt habe?

    Wie das Teil auf 50% meiner img-Tags seien ohne alt-Attribut kommt, ist mir schleierhaft, der Validator hat nichts gefunden…

    usw.

    Mal als Spielerei am Rande, nett, aber keineswegs ernstzunehmende Informationen aus meiner Sicht.

    Übrigens, deinem Link zum Report fehlt beim html ein l, deshalb gibts einen Fehler…

  2. Dieter sagt:

    Übrigens, deinem Link zum Report fehlt beim html ein l, deshalb gibts einen Fehler…

    Danke, habe Fehler beseitigt.

    Wozu, soll ich beispielsweise pro Seite robots-Anweisungen haben, wenn ich das doch schon in der robots.txt habe?

    Die Sinnhaftigkeit erschließt sich mir zwar auch nicht, aber ich habe diese Metaangabe standardmäßig drin (auch bei meinem WordPress-Blog). In der Tat ist aber ein Punktabzug für das Fehlen dieser Meta-Anweisung nicht nachvollziehbar.

    Wie das Teil auf 50% meiner img-Tags seien ohne alt-Attribut kommt, ist mir schleierhaft, der Validator hat nichts gefunden…

    Seltsam. Ich habe einige Grafiken mit alt=““ und das wurde weder vom Qualidator noch von LinkVendor „angemekert“.

    Mal als Spielerei am Rande, nett, aber keineswegs ernstzunehmende Informationen aus meiner Sicht.

    Kann ich aufgrund der seltsamen Ergebnisse bei Deinem Report gut nachvollziehen. Auch wenn mir beim Report meiner Seite nicht solche Ungereimtheiten aufgefallen sind, so bin ich Dir doch sehr dankbar für Deine Hinweise.
    Meine Schlussfolgerung: Der Report bei LinkVendor ist noch mit mehr Vorsicht zu „geniesen“ als die Ergebnisse beim Qualidator und bei Seitwert.

  3. Ute sagt:

    Seltsam. Ich habe einige Grafiken mit alt=”“ und das wurde weder vom Qualidator noch von LinkVendor “angemekert”.

    Ich habe in den Blogs nicht mal leere alt-Attribute, weil WordPress mir die dann ganz wegwirft und die Seiten dann nicht mehr valide sind.

    Ich weiß daher wirklich nicht, wie das Teil dazu kommt zu behaupten, dass da was fehlt, inzwischen behauptet er, ich würde alt nur bei 25% der img-Tags nutzen.

    Heute findet das Ding auch keine Einträge bei Google oder Technorati und für die Domain miradlo.net sehe ich das anders. Technorati kommt heute auf 148 Reaktionen, laut trigami hat das Blog 2630 Links bei Yahoo, Google findet 169 Seiten, dass da kein Keyword dabei sein soll, passt nicht zu den Ergebnissen, die ich bekomme…

    Das Teil scheint doch noch sehr in Kinderschuhen zu stecken…

  4. Dieter sagt:

    Ich habe in den Blogs nicht mal leere alt-Attribute, weil WordPress mir die dann ganz wegwirft und die Seiten dann nicht mehr valide sind.

    Habe ich mit WordPress zwar noch nicht ausprobiert, dürfte aber m.E. kein Problem sein, wenn man das in der HTML-Ansicht des Editors macht und in den Einstellungen festgelegt hat, dass WordPress nicht selbst XHMTL-Fehler reparieren soll.

    inzwischen behauptet er, ich würde alt nur bei 25% der img-Tags nutzen.

    Das klingt nun aber ganz stark nach einem Fehler bei SEOmetric.

    Das Teil scheint doch noch sehr in Kinderschuhen zu stecken…

    Da scheint in der Tat der Beta-Hinweis zu fehlen. 😉

  5. Ute sagt:

    wenn man das in der HTML-Ansicht des Editors macht und in den Einstellungen festgelegt hat, dass WordPress nicht selbst XHMTL-Fehler reparieren soll.

    Jein, es klappt in HTML-Ansicht, wenn man dort speichert und einen Beitrag dann nie wieder anfasst. Einmal für eine Korrektur wieder in visueller Ansicht geöffnet, sind die Dinger weg, das macht WordPress an ein paar Stellen, siehe auch selbstdenkende Editoren.
    Ich habe ein paar Beiträge, die fasse ich deshalb nicht gern nochmal an. Mit dem alt finde ich es einfacher es halt zu füllen, ich versuche irgendwas zu schreiben, was ein bisschen mehr Information gibt.
    Problem bei mir ist, dass ich selten unbeschriftete Bilder veröffentliche, deshalb fehlt mir manchmal die Idee, was noch ins alt-Attribut reinsoll.

  6. Dieter sagt:

    siehe auch selbstdenkende Editoren.

    Tja, ähnliche Probleme hatte ich auch schon. 🙁
    Du beschreibst in Deinem Beitrag sehr gut, was da nervt. Danke!
    Leider kenne ich auch bisher keine bessere Lösung für diese Probleme als in HTML-Ansicht speichern und nie wieder editieren. 🙁

  7. Ute sagt:

    …nie wieder editieren ist bei manchen Beiträgen ja noch akzeptabel, bei vielen jedoch nicht. Je nach Inhalt nervt es ziemlich, ich pflege grad ein paar Beiträge deshalb nicht mehr, die hatte ich ursprünglich so gedacht, dass sie ergänzt werden können, da bin ich jedoch grad an einer anderen Lösung dran, ohne WordPress.

    Um die Anzahl der Beiträge zu verringern, die Probleme machen setze ich eben das alt-Attribut immer mit Inhalt.

  8. Dieter sagt:

    Je nach Inhalt nervt es ziemlich, ich pflege grad ein paar Beiträge deshalb nicht mehr, die hatte ich ursprünglich so gedacht, dass sie ergänzt werden können, da bin ich jedoch grad an einer anderen Lösung dran, ohne WordPress.

    Was für eine andere Lösung schwebt Dir denn vor?
    Ist ja eventuell auch für andere WordPress-Blogger von Interesse.

  9. Ute sagt:

    Unsere eigene Entwicklung, wir sind ja auch ein Unternehmen, welches von Webapplikationen und dem Webseiten erstellen lebt…

    Unser Glossar, habe ich bislang nach außen sichtbar nur in einem Kundenblog eingesetzt.

    Es gibt im geschützten Bereich eine sehr einfache Eingabemöglichkeit für die Begriffe. Die Sortierung nach Alphabet, Sprache und so erfolgt dann automatisch.

    Der Vorteil unserer eigenen Lösungen ist bei allem, dass sich Anpassungen sehr viel leichter und einfacher machen lassen.

  10. Dieter sagt:

    Unser Glossar, habe ich bislang nach außen sichtbar nur in einem Kundenblog eingesetzt.

    Sieht gut aus und hört sich gut an. 🙂

  11. ritchie sagt:

    Ich find die Tools von SEOMoz sehr brauchbar, vor allem die kostenpflichtigen. Aber auch die Gratis-Abfragen können schon einiges. Übrigens, von wegen WordPress und SEO: ich hab am Wochenende beschrieben, wie man einen Glossar bastelt.

  12. Dieter sagt:

    Ich find die Tools von SEOMoz sehr brauchbar, vor allem die kostenpflichtigen. Aber auch die Gratis-Abfragen können schon einiges.

    Ich habe mir mal die Startseite angesehen. Da funktionieren die Links zu den Gratis-Abfragen und einige weitere Links sowohl mit FF3 als auch IE7 nicht. Und dann wollen die für die Pro-Mitgliedschaft 33,25 $/Monat bei einem Jahresabo? Meine Meinung: Wenn man soviel Geld haben will, dann darf man sich solche Fehler nicht leisten.

    Übrigens, von wegen WordPress und SEO: ich hab am Wochenende beschrieben, wie man einen Glossar bastelt.

    Habe mal Deinen Beitrag für ein Glossar mit WP überflogen. Klingt zwar nicht trivial, aber interessant. Werde ich mir – sobald ich etwas Luft habe – mal näher ansehen und wenn es mir zusagt, versuchen umzusetzen.

1 Ping

  1. Bewertung von Webseiten mit Webdiensten | Webseiten-Infos.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Mailadresse bleibt geheim. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

2 × fünf =

Kommentare prüfe ich grundsätzlich vor einem Freischalten!
Ich bitte um Verständnis für diese Spamschutz-Maßnahme.

Webseite veröffentlicht am Dienstag, den 19. August 2008, um 02:07 Uhr,
zuletzt geändert am Samstag, den 15. Januar 2011, um 08:06 Uhr.
Tags: , , ,


Statistik: 71 Seiten, 346 Blogartikel, 1.069 Schlagworte, 1.315 Kommentare.
© 2002 - 2018 | WordPress - Mein Layout basiert auf YAML und wird durch Xtreme One angetrieben. 
Diese Website setzt Cookies ein (Datenschutz). Wenn Du diese Website weiterhin besuchst, erklärst Du Dich mit deren Verwendung einverstanden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen