FernUni Hagen: Keine Studiengebühren bis Sommersemester 2010

Eben erst entdeckt:

Die FernUni Hagen hat mit Pressemitteilung vom 16. Oktober 2008 erklärt, dass sie bis einschließlich Sommersemester 2010 keine Studienbeiträge erheben wird.

Hier der Wortlaut:

Weiterhin keine Studienbeiträge an der FernUniversität in Hagen

Beschluss gilt bis einschließlich Sommersemester 2010

Die FernUniversität in Hagen wird bis einschließlich Sommersemester 2010 keine Studienbeiträge einführen, die zusätzlich zu ihren Gebühren für den Bezug ihres Studienmaterials erhoben würden. Das hat das Rektorat beschlossen und im Senat verkündet. Damit ist die Hagener Universität eine von wenigen nordrhein-westfälischen Hochschulen, die von ihren Studierenden diese Studienbeiträge nicht verlangen.

Seit dem Wintersemester 2006/07 können die Hochschulen des Landes NRW pauschale Studienbeiträge bis zu einer Höhe von 500 Euro pro Semester erheben. Dieses Beitragsmodell ist für die Studierenden der FernUniversität in Hagen nicht geeignet, deshalb erarbeitet sie für die Zeit nach dem Sommersemester 2010 in Abstimmung mit dem NRW-Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie ein neues Beitragskonzept.

Mit diesem neuen Konzept sollen die Studierenden angemessen an den Studienkosten beteiligt werden. Zurzeit bezahlen die Studierenden lediglich für den Bezug des Materials 20 Euro pro Semesterwochenstunde (keine Studienbeiträge). Demnach betragen die Materialbezugsgebühren je nach Studiengang für ein Vollzeitstudium an der FernUniversität zwischen 200 und 360 Euro pro Semester.

Das neue Konzept soll berücksichtigen, dass aufgrund der hohen Flexibilität des Studiensystem kein kontinuierlicher Studienablauf gegeben sein muss, der sich in gleichmäßig hohen Beiträgen widerspiegelt. Das FernUni-Studium ist ja so organisiert, dass Studierende ihr Material dann erhalten und bearbeiten, wenn sie dies mit Beruf, Familie und anderen Rahmenbedingungen vereinbaren können. Das FernUni-spezifische Beitragssystem wird zudem berücksichtigen, dass schon zu Beginn eines Studiums dessen Kosten eingeschätzt werden können.

2 Kommentare

  1. Christian sagt:

    Hallo, Hagen bei den meisten Studiengängen immer noch (SS2012) Studiengebühren frei. Eine Ausnahme stellt glaube ich der MBA in WiWi da. Der ist aber im klassischen Sinne auch kein wirkliches Fernstudium. Die FernUni ist wie alle staatlichen Unis ziemlich hartes Brot, aber von der Lehre, wenn man mit einem Fernstudium klar kommt, wirklich top. Habe dort 2011 meinen Master of Science WiWi abgeschlossen und bin gerade noch am Master of Arts in Governance dran. Hoffentlich auch weiter Studiengebühren frei! Beste Grüße

    • Dieter sagt:

      Hallo Christian,
      bisher ist mir nicht bekannt, dass die FernUni künftig Studiengebühren erheben würde. Sieht also gut aus.
      Frohe Ostern!
      Dieter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Mailadresse bleibt geheim. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

fünf − zwei =

Kommentare prüfe ich grundsätzlich vor einem Freischalten!
Ich bitte um Verständnis für diese Spamschutz-Maßnahme.

Webseite veröffentlicht am Mittwoch, den 29. Oktober 2008, um 17:58 Uhr,
zuletzt geändert am Mittwoch, den 1. Dezember 2010, um 07:00 Uhr.
Tags: , , , ,


Statistik: 71 Seiten, 346 Blogartikel, 1.069 Schlagworte, 1.315 Kommentare.
© 2002 - 2018 | WordPress - Mein Layout basiert auf YAML und wird durch Xtreme One angetrieben. 
Diese Website setzt Cookies ein (Datenschutz). Wenn Du diese Website weiterhin besuchst, erklärst Du Dich mit deren Verwendung einverstanden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen