Selbsttest: Handschriftdeutung

Über das private Blog von Ute bin ich auf den Selbsttest zur Handschriftdeutung unter graphologies.de aufmerksam geworden. Ich hatte dort einen solchen Test vor einigen Jahren bereits mal gemacht. Jetzt gibt es hier das Ergebnis meines aktuellen Tests. Die Ergebnisse sollte Man(n) (Frau auch) allerdings nicht zu ernst nehmen.

Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

Dieter gibt sich sehr beherrscht bzw. diszipliniert
und besitzt einen ausgeprägten Ordnungssinn.

Er ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt er gelassen bis uninteressiert,
wenn er aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht er
seine Umwelt durch sein überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Er ist lebhaft und kontaktfreudig.
Mit viel Verständnis für die Belange anderer.

Dieter legt Wert auf eine Grunddistanz zu seinen Mitmenschen.
Auch gute Kollegen müssen nicht alles wissen.

Dieter wirkt oft etwas nervös und wenig entspannt.

Meine Ergebnisse dürften einige Freunde, Bekannte und Kollegen zum Lachen bringen. So hatte ich beispielsweise früher zwar mal einen ausgeprägten Ordnungssinn, der hat aber inzwischen kräftig gelitten.

Wer mag, kann ja die etwa zehn Minuten für den Test investieren und über sein Ergebnis berichten.

5 Kommentare

  1. Ute sagt:

    Erstaunlicherweise, kam kein Trackback von dir an, zu sehen an meinen etwas merkwürdigen Kommentaren bei mir im Blog, ich habe ihn jetzt manuell gesetzt.

    Was schätzt du denn selbst wieviel Wahrheit in den Aussagen steckt?

    Bei mir passte das Ergebnis ja, erstaunlich gut, mit rund 90% Trefferquote.

  2. Dieter sagt:

    Erstaunlicherweise, kam kein Trackback von dir an, zu sehen an meinen etwas merkwürdigen Kommentaren bei mir im Blog, ich habe ihn jetzt manuell gesetzt.

    Danke! 🙂

    Was schätzt du denn selbst wieviel Wahrheit in den Aussagen steckt?

    Also meine Selbsteinschätzung (!) sieht wie folgt aus:
    Rund 70% Trefferquote. Für unzutreffend halte ich
    – besitzt einen ausgeprägten Ordnungssinn
    – Auch gute Kollegen müssen nicht alles wissen
    – Dieter wirkt oft etwas nervös und wenig entspannt

  3. Ute sagt:

    70% liegt immerhin über einer reinen Wahrscheinlichkeitsquote.

    So, so kein Ordnungssinn, also nicht wie ich, die es liebt alles möglichst alphabetisch zu sortieren (das schließt, je nach Partner, 😉 Gewürze mit ein).

    Nervös und verschlossen wirkst du zumindest online nicht. 😉

  4. Dieter sagt:

    So, so kein Ordnungssinn, also nicht wie ich, die es liebt alles möglichst alphabetisch zu sortieren

    Früher war bei mir auch möglichst jede Sammlung möglichst alphabetisch geordnet und alle Ordnerrücken waren beschriftet. Inzwischen sind die Ordner für das Fernstudium nicht mehr beschriftet und Schallplatten- sowie CD-Sammlung sind leider auch nicht mehr vollständig alphabetisch sortiert. Die Prioritäten haben sich da verschoben und ich habe festgestellt, dass es auch mit weniger (Zeitaufwand für) Ordnung geht.

    Nervös und verschlossen wirkst du zumindest online nicht.

    Das ist auch im realen Leben so.

  5. Ute sagt:

    Früher war bei mir auch möglichst jede Sammlung möglichst alphabetisch geordnet und alle Ordnerrücken waren beschriftet. (…) Die Prioritäten haben sich da verschoben und ich habe festgestellt, dass es auch mit weniger (Zeitaufwand für) Ordnung geht.

    Klar, auch ich unterscheide. Ich sortiere die Dinge sehr exakt, bei denen ich sonst länger zum Suchen, als zum Ordnen brauche.

    Manches geht außerdem auch nur mit passenden Mitbewohnern, da gilt für mich die Regel, wer es häufiger nutzt, darf entscheiden. Damit fällt alles was Richtung Lebensmittel geht nicht in mein Ressort. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine Mailadresse bleibt geheim. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

5 × vier =

Kommentare prüfe ich grundsätzlich vor einem Freischalten!
Ich bitte um Verständnis für diese Spamschutz-Maßnahme.

Webseite veröffentlicht am Sonntag, den 9. November 2008, um 22:55 Uhr,
zuletzt geändert am Mittwoch, den 1. Dezember 2010, um 06:55 Uhr.
Tags: , , , ,


Statistik: 71 Seiten, 346 Blogartikel, 1.069 Schlagworte, 1.315 Kommentare.
© 2002 - 2018 | WordPress - Mein Layout basiert auf YAML und wird durch Xtreme One angetrieben. 
Diese Website setzt Cookies ein (Datenschutz). Wenn Du diese Website weiterhin besuchst, erklärst Du Dich mit deren Verwendung einverstanden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen