JavaScript komprimieren: WP Minify

Nachdem ich mit dem WordPress Framework Xtreme One bereits meine CSS-Dateien zusammenfasste (siehe hierzu meinen Bloartikel „Der CSS-Komprimierer von Xtreme One„), fehlte mir das noch für die JavaScript-Dateien.

Zwar verfügt die Konfigurationsseite von Xtreme One im Administrationsbereich (Backend) von WordPress auch über die Option ein Häkchen bei „JavaScript komprimieren“ zu setzen, gleichwohl hatte WordPress weiterhin 7 JavaScript-Dateien zu laden. Das ist nicht verwunderlich, denn in der Dokumentation zu Xtreme One, steht zu dieser Funktionalität Folgendes:

Diese Funktion ist experimentell. Ist sie aktiv, werden die benötigten Javascripts zu einer Datei zusammengefasst. Es betrifft aber nur ein paar Scripts, die wir mit Xtreme One ausliefern. jQuery ist davon ausgenommen, um nicht die wp_enqueue Funktionalität von WordPress auszuhebeln.

Ich dachte mir, da geht doch mehr. Und richtig: Über einen Blogbeitrag mit dem Titel „Performance Tuning für WordPress – der ultimative Guide zum WP-Tuning für Google PageSpeed und YSlow“ bin ich auf das WordPress-Plugin WP Minify aufmerksam geworden.

Ich entfernte deshalb das Häkchen „JavaScript komprimieren“ bei Xtreme One und drückte den Button „Theme generieren“, damit die Änderung übernommen wird. Anschließend installierte ich das WordPress-Plugin WP Minify über Plugins -> Installieren.

Nachdem ich das Plugin aktiviert hatte, stellte ich über Einstellungen -> WP Minify noch Folgendes ein:

  • Ich drückte den Button „Show Advanced Options“
  • Häkchen bei „Enable JavaScript Minification“
  • Häkchen bei „Enable HTML Minification“
  • Ergänzung unter „JavaScript files to include into minify (line delimited). Only useful if external files is unchecked.“ http://www.dieter-welzel.de/dieter.js
  • Häkchen bei „Automatically set your Minify base per siteurl setting“

Zum Schluss drückte ich noch den Button „Update Options“.

Auf die Option JavaScript vom Kopfbereich (Header) in den Fußbereich (Footer) zu verschieben, verzichtete ich. Andernfalls hätte das Last Tweets Widget nicht mehr funktioniert. Eventuell auch noch mehr.

Mein externes JavaScript dieter.js schloss ich explizit ein. Grund: Ich wollte vermeiden, dass noch weitere externe JavaScripte eingeschlossen werden, bei denen es dann zu unerwünschten Darstellungsproblemen gekommen wäre (z.B. auf der Seite Kontakt mit der Mailadresse in der Datei mail.js).

Das Ergebnis des Zusammenfassens und Komprimierens der JavaScript-Dateien mit WP Minify auf www.dieter-welzel.de kann sich sehen lassen. Aus 7 (in Worten: sieben) einzelnen JavaScript-Dateien wurde so eine Einzige. Das spart immer 6 (in Worten: sechs!) http-Requests ein.

Die Website www.dieter-welzel.de lädt nach meinem Eindruck noch etwas schneller. Dafür sprechen auch die Wertungen von YSlow und Page Speed unter GTmetrix, die sich von YSlow Grade B (86%) sowie Page Speed Grade A (93%) auf A (95%) sowie A (96%) verbesserten. Auch die Ladezeit der Startseite verbesserte sich laut GTmetrix, indem sie sich von 3,65 auf 3,19 Sekunden verkürzte.

Mein persönliches Fazit:

  • Das WordPress-Plugin WP Minify ist zwecks Verringerung der Ladezeit von WordPress-Seiten sehr empfehlenswert.
  • Es ist als Ergänzung zum WordPress Framework Xtreme One geeignet.

Und was nutzt Du zum Zusammenfassen und Komprimieren der JavaScript-Dateien?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Mailadresse bleibt geheim. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

neun − fünf =

Kommentare prüfe ich grundsätzlich vor einem Freischalten!
Ich bitte um Verständnis für diese Spamschutz-Maßnahme.

Webseite veröffentlicht am Samstag, den 25. Dezember 2010, um 21:55 Uhr,
zuletzt geändert am Sonntag, den 30. Dezember 2012, um 19:49 Uhr.
Tags: , , , , , , ,


Statistik: 71 Seiten, 346 Blogartikel, 1.069 Schlagworte, 1.315 Kommentare.
© 2002 - 2018 | WordPress - Mein Layout basiert auf YAML und wird durch Xtreme One angetrieben. 
Diese Website setzt Cookies ein (Datenschutz). Wenn Du diese Website weiterhin besuchst, erklärst Du Dich mit deren Verwendung einverstanden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen