Milestone: Wackelkontakt Kopfhörerbuchse beheben

Immer noch bin ich mit meinem Motorola Milestone zufrieden.

Allerdings trat in den letzten Monaten zunehmend folgendes Problem auf: Wenn ich den Kopfhörer anschloss, war auf dem linken Kanal nichts zu hören. Erst durch Drehen des Steckers vom Kopfhörer ertönte auch links die Musik. Allerdings ging dem ein knacksendes Geräusch voraus und immer öfter passierte es, dass durch bereits leichte Berührung des Kopfhörerkabels oder des Steckers wieder der linke Kanal ausfiel.

Da ich das Smartphone vor allem zum Musik hören einsetze (siehe hierzu meinen Beitrag „Musik hören mit dem Milestone„), nervte mich dieses Problem und ich suchte nach der Ursache. Zunächst probierte ich auch andere Kopfhörer aus. Aber auch dort trat das Problem auf, so dass ich schon mal einen Defekt am Kopfhörer (Kabel bzw. Stecker) ausschließen konnte. Der Fehler musste also durch das Motorola Milestone hervorgerufen werden. Also begab ich mich auf die Suche noch Infos im Web, ob nicht andere Milestone-Nutzer schon mal über ein solches Problem und eine Problemlösung geschrieben haben. Und siehe da: Ich wurde wieder bei android-hilfe.de, meinem Lieblingsforum für Fragen und Antworten rund um das Milestone fündig.

Dort gibt es einen umfangreichen, sprich 22 Seiten umfassenden Thread zum Thema Wackelkontakt Kopfhöreranschluss. Einige Milestone-Besitzer schickten ihr Handy zur Reparatur ein. Die Erfolgsquote der Berichtenden im Forum war eher Besorgnis erregend und trug nicht zu meiner Beruhigung zu. Erfreulicherweise gibt es dort aber auch einige Empfehlungen zur Selbsthilfe. Hier die Kurzfassung für meine erfolgreiche Problemlösung:

Zuerst kaufte ich mir eine Dose Kontaktspray WD-40 bei Amazon.
[amtap amazon:asin=B0032W50C6]

Dann schaltete ich mein Milestone aus! Anschließend sprühte vorsichtig mit einem kurzen Druck auf den Sprühknopf etwas von dem Kontaktspray in die Kopfhörerbuchse des Smartphones. Dabei hielt ich das Milestone mit der Buchse nach unten, damit das Kontaktspray nicht in das Gerät, sondern wieder herausläuft. Dann nahm ich eine aufgebogene Büroklammer und stocherte damit mit kreisenden Bewegungen in der Kopfhörerbuchse herum. Das Ergebnis war erstaunlich. An der Spitze der aufgebogenen Büroklammer kam ein Fussel- und Staubklumpen zum Vorschein (ursächlich dafür dürfte wohl sein, dass ich das Milestone sehr häufig in meiner Hosentasche habe). Darauf folgend ließ ich über eine Stunde das Gerät auf dem Kopf stehend ruhen. Dadurch sollte möglicherweise im Gerät befindliches überschüssiges Kontaktöl herauslaufen. Schließlich trocknete ich die Kopfhörerbuchse mit einer gedrehten Spitze eines Papiertaschentuches.

Dann erst schaltete ich das Milestone wieder an und testete erneut das Hören von Musik mit Kopfhörer. Und siehe da: Nun gibt es keine Aussetzer und keine Störgeräusche mehr.

Mein persönliches Fazit:
Die über das Forum android-hilfe.de gefundene Problemlösung funktioniert. Ich bin froh, dass ich die paar Euro in das Kontaktspray investiert habe. Diese Investition hat sich gelohnt.

11 Kommentare

  1. Waltheide sagt:

    Hallo Dieter,
    eine schöne Hilfe hast du da geschrieben, wenn auch aus einem anderen Forum. Aber eine Sache gebe ich zu bedenken, was ist mit der Garantie, wenn durch das Kontaktöl das Milestone kaputt gehen sollte? Ich meine, es funktionierte ja, bis zu dem Eingriff. Also rein hypothetisch angenommen es ginge kaputt, dann hast du mit 2,48 € dein teures Handy verschrottet 🙂
    Ich hatte mal an meinem alten Disc-Man, ja das waren noch Zeiten, ein ähnliches Problem. Ich hatte mir damit geholfen, das ich aufs Öl verzichtet hatte und nur die Steckernadel genommen habe, wie bei dir so eben auch bei mir ein Staubkneul.
    Liebe Grüße,
    Waltheide

    • Dieter sagt:

      Hallo Waltheide,

      natürlich kann man es vorsichtshalber erst einmal nur mit der umgebogenen Büroklammer oder Steckernadel bei ausgeschaltetem Handy probieren. Vielleicht hilft das schon alleine.

      Den Forenbeiträge hatte ich jedoch entnommen, dass das in einigen Fällen nicht ausreichte oder das Problem sehr schnell wieder auftrat. Deshalb setzte zusätzlich gleich das Kontaktöl ein. Natürlich auch bei ausgeschaltetem Handy und sehr vorsichtig. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Kein Störgeräusche und Ausfälle beim Kopfhörer mehr.

      In der Tat ist der Einsatz von Kontaktöl nicht risikofrei, aber keiner hatte im Forum über Probleme dadurch berichtet, wohl aber haben einige Handy-Besitzer, die ihr Handy zur Reparatur einschickten, weiterhin oder bald danach wieder Probleme.

      Liebe Grüße zurück
      Dieter

  2. D4NY sagt:

    Hatte heute beim Joggen das o.a. Problem mit meinem mp3 Player ^^ 🙁
    Habe mit einem Bibo-Stäbchen in der Buchse rumgerührt, aber kam leider nichts raus.
    Also mit einem schönen scharfen Messer vorsichtig die Abdeckung geöffnet… da die Buchse ein wenig nach oben ab stand, habe ich den nächstbesten harten Gegenstand genommen (einen USB Anschluss von der Maus)… drauf gelegt… und vorsichtig drauf gestellt …

    Nun ist die Buchse formvollendet 😀 Garantie ist wohl damit weg aber es funktioniert wieder 1a

    LG

    Dany

    • Dieter sagt:

      @Dany
      Da bist Du bei Deinem mp3-Player aber eine gewagte Methode angewandt.

      Freut mich für Dich, dass es gleichwohl gut gegangen ist.
      LG zurück
      Dieter

  3. Max sagt:

    Hallo zusammen,
    ich habe heute dasselbe Problem bei meinem Samsung Galaxy Ace feststellen müssen :-(!
    Als ich vorhin ebenfalls mit einer Büroklammer in der Kopfhörerbuchse ,,herumstocherte“ steckte daraufhin an der Spitze ebenfalls ein Staubklumpen!
    Nach diesem Fund versuchte ich es gespannt noch einmal Musik zu hören und steckte meine Kopfhörer in die Buchse. Doch es hatte sich nichts geändert. Nun habe ich mit Freuden gesehen, dass wir ebenfalls WD- 40 Spray im Haus haben, das wir normalerweise für unsere quietschenden Türen etc. benutzten und sprühte nun dieses ebenfalls von unten in die Buchse !
    Nun steht mein Handy noch ca. 40 Minuten kopfüber bis ich es erneut versuche!
    Ich hoffe es hilft!
    Ich habe aber vorhin ebenfalls gemerkt, dass der Wackelkontakt beim Hineindrücken des Steckers in die Buchse verschwindet!
    Doch beim Loslassen wieder kommt 🙁
    Also habe ich geschlussfolgert, dass der Kontakt irgendwie nach ,,unten“ gerutscht sein muss!
    Das kann dadurch passiert sein, da mein Freund heute 2 mal über mein Ladekabel gestolpert ist -.- und dabei mein Handy vom Sofa gerissen hat!

  4. dee7er sagt:

    Danke für den Tip – habe ihn durch Google gefunden.
    Bei mir hat es sogar ausgereicht mit einer Büroklammer den Staub aus der Buchse zu fummeln, danach hatte ich keinen Wackelkontakt mehr und ich kann mir endlich sicher sein, dass es nicht an meinen teuren In-Ear Kopfhöhrern liegt, sondern dem Anschluss.

    • Dieter sagt:

      Bitte sehr! Das Problem mit Staub und Fusseln in der Kopfhörer-Buchse von Smartphones scheint schon eine gewisse Ähnlichkeit mit der Staubansammlung von PCs aufzuweisen.

      Freut mich, dass Dir der Tipp geholfen hat.

  5. Florian sagt:

    Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Motorola Razr und hab das ganze ohne Kontaktspray probiert. Das funktioniert auch. Hab mich total gefreut, dass ich wieder richtig Musik hören kann 😀 Vielen Dank

    • Dieter sagt:

      Bitte schön!

      Tja, scheint offensichtlich nicht nur beim Motorola Milestone ein Problem zu sein, sondern also zumindest auch beim Razr. Bei meinem Sony Xperia Pro trat das Problem noch nicht auf.

      Freut mich, dass es bei Dir sogar ohne Kontaktspray funktioniert hat. 🙂

  6. Nicole sagt:

    Danke für den Tipp. Ich stande der Sache mit dem Kontaktspray auch etwas kritisch gegenüber. Daher habe ich einfach um die Spitze der Büroklammer etwas Tesafilm gewickelt, mit der Klebeseite nach außen. Quasi eine Art Mini-Fusselrolle. Hat prima funktioniert und ging noch schneller. 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine Mailadresse bleibt geheim. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

5 × fünf =

Kommentare prüfe ich grundsätzlich vor einem Freischalten!
Ich bitte um Verständnis für diese Spamschutz-Maßnahme.

Webseite veröffentlicht am Montag, den 7. März 2011, um 20:38 Uhr,
zuletzt geändert am Montag, den 7. März 2011, um 20:38 Uhr.
Tags: , , , , , , ,


Statistik: 71 Seiten, 346 Blogartikel, 1.069 Schlagworte, 1.315 Kommentare.
© 2002 - 2018 | WordPress - Mein Layout basiert auf YAML und wird durch Xtreme One angetrieben. 
Diese Website setzt Cookies ein (Datenschutz). Wenn Du diese Website weiterhin besuchst, erklärst Du Dich mit deren Verwendung einverstanden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen